Neue Geschäftsfelder im Fokus: Batterieproduktion

  30.03.2022, 14:00 - 17:30 Uhr
Quelle Foto: https://twitter.com/elonmusk
Quelle Foto: https://twitter.com/elonmusk

Chancen für Unternehmen der Fabrikausrüstung und Produktionstechnik

Programm zum Download: Programm

Vorträge zum Download:

 

Mit der schwindenden Bedeutung des Verbrennungsmotors auf Basis fossiler Brennstoffe zu Gunsten der Elektromobilität sowie dem Ausbau der regenerativen Energieerzeugung gewinnen Speichertechnologien immer mehr an Bedeutung. Aktuell wird der Markt der Batterieproduktion noch von asiatischen, insbesondere chinesischen Herstellern und Zulieferern dominiert, jedoch werden zur Bedarfsdeckung sowie aus strategischer Sicht in den kommenden Jahren auch in Europa neue Fertigungsstätten für die Herstellung von leistungsfähigen Batterien entstehen. Insbesondere für Unternehmen der Fabrikausrüstung/Produktionstechnik wie dem Maschinen- und Anlagenbau bieten sich damit auch grundsätzliche Chancen, durch die Transformation eventuell wegbrechende Umsatzpotentiale zu kompensieren, zumal mehr und mehr eine zeit- und ressourceneffiziente Produktion zum Erfolgsfaktor wird.

Wo und wie sich hier und vor allem gerade jetzt auch für deutsche Unternehmen Chancen für die Erschließung dieses Geschäftsfelds ergeben können, wollen wir mit dieser Veranstaltung aufzeigen

Im ersten Teil erhalten Sie durch Referenten von Exyte, Helmholtz-Institut Ulm und Fraunhofer IPA einen umfassenden Überblick über

  • über aktuelle und zukünftige Batteriesysteme und –zelltechnologien,
  • die Marktstruktur und -entwicklung der Batterieherstellung,
  • die in den kommenden Jahren geplanten Fertigungskapazitäten in Europa sowie
  • die Darstellung der Prozessschritte einer Li-Ionen Batteriezellproduktion und die dabei zur Anwendung kommenden Technologien, geforderten Kompetenzen bzw. Prozess-Expertisen.

Der zweite Teil widmet sich den Erfahrungen und aktuellen Herausforderungen aus Sicht eines Batterieherstellers, eines Systemlieferanten sowie von KMUs.

  • Der noch junge Batteriehersteller Customcells plant am Standort Tübingen eine neue Batteriefabrik. Erfahren Sie, welche Prozessketten im Produktionsprozess aus Sicht des Herstellers wichtig sind und welche zusätzlich unterstützenden Prozesse es in der Batteriezellformierung gibt.
  • Für die Manz AG, einem Lieferanten ganzer Produktionsanlagen zur Herstellung von Batteriezellen und Batteriesystemen, spielen Innovationen aber auch Kooperationen eine entscheidende Rolle, um den Herausforderungen und Bedarfen der Fabrikausrüstung von Giga-Factories gerecht werden zu können. Für mögliche Partnerschaften sind hierbei Prozess- und/oder Batterie-Expertise von besonderer Bedeutung.
  • Dass auch kleinere Unternehmen erfolgreich ihr Know-how in die Prozesse transferieren können, zeigen mit Topex und ProNES gleich zwei Unternehmen, indem sie Einblick in die Vorgehensweise der Markterschließung, ihre Erfahrungen aus ersten erfolgreichen Projekten gewähren sowie aufzeigen wo sie für sich weitere Chancen sehen, am prognostizierten Wachstum der Batteriebranche zu partizipieren.

Wie laden Sie herzlich ein, sich im Rahmen dieser Veranstaltung ein umfassendes Bild über diesen Markt und die Chancen zu machen, sich hier eventuell ein neues, zukunftsträchtiges Geschäftsfeld zu erschließen.

Wo: Online via MS Teams (Teilnahmelink wird vor der Veranstaltung an die angemeldeten Personen versendet)

Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich über das Buchungssystem der WRS.

Veranstalter: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart mit den Partnern Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Cleaning Excellence Center, Manufuture BW und Packaging Valley.

 

Weitere Termine

  31.05.2022, 09:00 - 10:30 Uhr

Brüssel Background: „Fit for 55“

  29.06.2022, 16:30 - 18:30 Uhr

Kompetenzen in der Medizin- und Gesundheitstechnik im Landkreis Göppingen aufbauen und einsetzen

  14.09.2022, 09:00 Uhr - 16.09.2022, 14:00 Uhr

XR Week 2022

  14.09.2022, 10:00 - 12:00 Uhr

AMB-Messerundgang „Leichtbau aus Baden-Württemberg“